Logo des Katholischen Bildungszentrums für Gesundheits- und Pflegeberufe gGmbH

Man lernt, um zu leben. Man lebt nicht, um zu lernen.

Bruno Bettelheim

Gesundheits- und KrankenpflegerIn

Die Ausbildung

Die Ausbildung vermittelt entsprechend dem allgemein anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher, medizinischer und weiterer bezugswissenschaftlicher Erkenntnisse fachliche, personale, soziale und methodische Kompetenzen zur verantwortlichen Mitwirkung insbesondere bei der Heilung, Erkennung und Verhütung von Krankheiten.

Die Ausbildung für die Pflege befähigt insbesondere dazu, die folgenden Aufgaben eigenverantwortlich auszuführen:

Die Abschlussprüfung zum Ende der Ausbildung gliedert sich in einen schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil. Die Ausbildung beginnt immer zum 01.10. eines Jahres.

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung umfasst mindestens 2.300 Unterrichtsstunden. Sie beinhaltet:

Neben den hauptamtlichen Kursleitern unterrichten nebenamtliche Dozenten aus folgenden Berufsgruppen:

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung umfasst mindestens 2.300 Unterrichtsstunden. Sie findet überwiegend

Die praktischen Ausbildungseinsätze finden in den Fachgebieten Innere Medizin, Geriatrie, Neurologie, Chirurgie, Gynäkologie, Pädiatrie und Psychiatrie statt. Die Auszubildenden lernen Pflege unter präventiven, kurativen, rehabilitativen und palliativen Aspekten kennen.

Perspektiven

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung können Sie später vielfältige Möglichkeiten der Weiterbildung nutzen und unterschiedliche Qualifikationen erwerben, z.B.: Fachschwester/ Pfleger für Anästhesie und Intensivpflege, Weiterbildung für den OP oder Psychiatrie-Bereich. Studiengänge in den Bereichen Pflegemanagement, Pflegepädagogik und Pflegewissenschaft bieten interessante berufliche Perspektiven.

Bewerbungen

Bewerbungen werden jederzeit entgegengenommen.

Nach Eingang werden Ihre Unterlagen sofort bearbeitet. Sollten Sie in die engere Wahl für einen Ausbildungsplatz kommen, bieten wir kurzfristig einen Termin zur persönlichen Vorstellung an. Werden Sie an der Krankenpflegeschule aufgenommen, erhalten Sie umgehend von uns einen Ausbildungsvertrag.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen ohne Folien ein. Insgesamt sind folgende Bewerbungsunterlagen erforderlich:

Zugangsvoraussetzungen

Voraussetzung für den Zugang zur Ausbildung ist, dass die Bewerberin / der Bewerber nicht in gesundheitlicher Hinsicht zur Ausübung des Berufes ungeeignet ist sowie


  1. die Fachoberschulreife oder ein anderer als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss oder eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert, oder
  2. der Hauptschulabschluss oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss, sofern eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens zweijährige Berufsausbildung oder die Erlaubnis als Krankenpflegehelferin oder Krankenpflegehelfer oder eine landesrechtlich geregelte, erfolgreich abgeschlossene Ausbildung von mindestens einjähriger Dauer in der Altenpflegehilfe oder Krankenpflegehilfe nachgewiesen wird
  3. eine andere abgeschlossene zehnjährige allgemeine Schulbildung

Kosten / Ausbildungsvergütung

Die Höhe der Ausbildungsvergütung ist tarifvertraglich geregelt und beträgt zurzeit:

im 1. Ausbildungsjahr: 1.140,69 EUR (brutto)

im 2. Ausbildungsjahr: 1.202,07 EUR (brutto)

im 3. Ausbildungsjahr: 1.303,38 EUR (brutto)

Der Urlaubsanspruch und Arbeitszeiten richten sich nach den gültigen tarifrechtlichen Bedingungen. Ein Grundstock an Lehrbüchern wird vom Arbeitgeber gestellt. Die Dienstkleidung wird gestellt. Ihre Mahlzeiten können Sie zu günstigen Preisen in den hauseigenen Cafeterien einnehmen.

Ansprechpartner